MKÖ Gedenkfeier Dipoldsau Weyer


Foto: Zufahrtsbereich des ehemaligen Nebenlagers des KZ-Mauthausen in der Dipoldsau in Weyer.

Im Zuge der zahlreichen Gedenkveranstaltungen zur Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen und seiner Nebenlager vor 70 Jahren laden wir zur Gedenkfeier in die Dipoldsau ein.

Programmpunkte:
_Begrüßung und Moderation: Ing. Hans Haas
_Grußworte des Mauthausen Komitees Österreich: Dr. Irmgard Aschbauer
_Vortrag: Dr. Adolf Brunnthaler
_Lesung: Siena Brunnthaler
_Gebet: Pfarrer MMag. Walter Dorfer
_Kranzniederlegung: MKÖ, Dr. Irmgard Aschbacher und Ing. Hans Haas
_ Musik: Mag. Robert Gradauer, Thomas Fleischanderl
_Gestaltung: Neue Mittelschule Weyer

Die Überlebenden des KZ-Mauthausen und der Nebenlager wurden Anfang Mai 1945 von US-Truppen befreit. Seit 1947 finden anlässlich des Jahrestages der Befreiung auf dem Gelände des ehemaligen KZ Mauthausen Kundgebungen statt, an denen Delegationen aus vielen europäischen Staaten teilnehmen. Es ist dies ein Anlass zum Gedenken an die Opfer des nationalsozialistischen Terrors und eine Kundgebung gegen jede Art von Intoleranz und Diktatur, gegen Fremdenhass und Antisemitismus, eine Gedenkstunde der Solidarität mit den Opfern von gestern und heute.

Besonders die regionale Streuung der Gedenk- und Kulturveranstaltungen ist geeignet, das umfassende System des KZ-Mauthausen zu verdeutlichen und die Fokussierung von Mauthausen allein wegzunehmen. Gerade die Geschichte der Nebenlager ist auf engste verknüpft mit der europäischen Geschichte – in diesen Nebenlagern wurden Tausende Menschen in der Zwangsarbeit für die Nazi-Rüstungsindustrie zu Tode gequält.

www.mkoe.at

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.